Kommunikation_Demenz_mama_und_ich
"Liebe Mama...", Corona

Liebe Mama, wann können wir uns wiedersehen? – Corona, die Zweite

Seit Tagen steigen die Zahlen der Neuinfektionen rasant, das Robert-Koch-Institut meldet immer wieder Höchststände. Politiker*innen mahnen zu Vorsicht, Umsicht und vor allem dazu, zu Hause zu bleiben. Was in meinem Fall heißt: nicht zu euch fahren. 400 Kilometer trennen uns. Wenn ich mit dem Zug fahre, begegne ich unweigerlich Menschen. Autofahren wäre sicherer, aber auch dann gibt es ja die Möglichkeit, dass ich selber infiziert bin (und es noch nicht weiß) und das Virus zu euch trage. Was tun? Wann können wir uns wiedersehen, liebe Mama? Über mein ganz persönliches Dilemma dieser zweiten Welle, den Versuch, eine Lösung zu finden und was ich für mich und uns tun kann

"Liebe Mama..."

Liebe Mama, bekomme ich auch Alzheimer?

Häufiger wurde ich gefragt, ob ich auch Angst habe zu erkranken. "Ich doch nicht. Ich bin doch noch so jung", denke und sage ich dann. Was für ein absurder Gedanke? Aber das dachtest du vermutlich auch. Hättest du jemals gedacht, dass du mit 55 Jahren Alzheimer bekommst? Du hattest doch noch so viel vor und wolltest mit Papa reisen und eine schöne Zeit verbringen. Ich grübele nicht mehr so sehr über diese eine große Frage. Denn wer weiß schon, was kommt? Ich versuche die Dinge so anzunehmen, wie sie sind. Denn nur das hilft dir