Weihnachten_Ruhe_Kerze
Wie ich helfen kann

Weihnachten feiern mit Alzheimer – Mit viel Ruhe

Weihnachten hat für mich eine andere Bewertung bekommen, nachdem meine Mama die Diagnose Alzheimer erhalten hat. Für mich war Weihnachten immer auch einegemeinsame Zeit, in der die ganze Familie zusammenkommt, als quirliges, lautes und lustiges Zusammensein. Doch in diesem Jahr wird es ruhig, sehr ruhig. Im Alltag meiner Mama ist es schon lange ruhig geworden. Sie nimmt sich immer häufiger ihre Pausen und ist dann in ihrer Welt. Ich hing immer noch an meinem Wunsch nach einer gesunden Mama und bin oft traurig über die Demenz. In diesem besonderen Jahr, in dem Corona mein Leben dominiert hat, habe ich ein wenig mehr gelernt anzunehmen. Dinge, die ich nicht ändern kann. Wie Corona. Wie Alzheimer. Ich freue mich, bei ihr zu sein, ohne Erwartungen, ohne Hoffnungen. In Ruhe und Nähe. Denn ich merke, dass diese beiden Dinge ihr gut tun, an Weihnachten und auch sonst

Nesteldecke_Demenz_Bommeln
Wie ich helfen kann

„Taschen, Fransen und Bommeln sind wichtig“ – Im Gespräch mit Jessica Prumbaum über Nesteldecken für Menschen mit Demenz

Viele Menschen mit Demenz sind unruhig und die Finger sind immerz zu in Bewegung. Jessica Prumbaum näht seit 6 Jahren Nesteldecken für Menschen mit Demenz. Im Interview erzählt, sie, worauf es dabei ankommt und wie die Decken verwendet werden. Und: Es gibt ein Gewinnspiel. Das ist mein Nikolausgeschenk sozusagen 😉 Ich verlose zwei wunderschöne Nesteldecken von Patchwork Design