"Liebe Mama..."

Liebe Mama von Peggy… – Ein Brief meiner Freundin an Mama

Ich war mit meinen Töchtern nun eine ganze Weile bei meinen Eltern, um für Mama da zu sein, um Papa zu helfen und einfach Zeit miteinander zu verbringen. Auch meine liebe Freundin Anne hat uns für einige Tage besucht. Wir kennen uns schon viele Jahre, und es ist wunderbar, sie an meiner Seite zu wissen, auch, wenn es um Mama geht. Sie hat meiner Mama einen Brief geschrieben, der mich sehr berührt und den ich mit euch teilen möchte (und dies auch darf – Danke, Anne!).

Mama und Annes Hündin. „Die Oma redet viel mehr, wenn Suki da ist“, hat meine mittlere Tochter beobachtet. Wie recht sie doch hat.

Liebe Mama von Peggy,

vielen Dank, dass ich in diesem Sommer wieder bei euch Gast sein durfte! Als wir in eurem schönen Garten zusammen gesessen sind, ist mir aufgefallen, wie schön du bist!

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwierig die Pflege während einer schweren Erkrankung ist. Man könnte erwarten, dass deine Krankheit dich mehr zeichnet, aber das tut sie nicht! Deine Haut strahlt regelrecht.

In eurem Bad habe ich an einem Waschbeutel dann den Spruch entdeckt: „Glück macht schön“. Das ist also dein Geheimnis!

Es ist wahrlich kein Glück, an Alzheimer zu erkranken, aber von einem liebenden Mann, einer fürsorglichen Tochter und quirligen Enkelinnen umgeben zu sein, schon.

Ich habe beobachtet, wie du mit den Füßen wippst, wenn dein Mann Musik der schwedischen Popband ABBA anstellt. Die lässt er laufen, weil ihr schon seit Jahr und Tag Schwedenliebhaber seid.

Ich sehe Peggy, wir sie durch das Haus wirbelt, um alles zu prüfen, vorzubereiten, zu organisieren. Sie sorgt dafür, dass euer Zuhause deine Wohlfühlumgebung ist und bleibt.

Ich habe gesehen, wie dir alle beim Überwinden von Hindernissen helfen, die nur in deinem Kopf wirklich Hindernisse sind.

Dein Mann streichelt dir regelmäßig liebevoll über die Wange und nennt dich „meine Kleine“.

Wenn deine Enkelinnen dir gute Nacht sagen, steckt da so viel Liebe in der Umarmung, obwohl sie keine Antwort bekommen.

Es sind viele Kleinigkeiten die zeigen, dass deine Familie Glück für dich bedeutet!
Aber das Glück hast du dir verdient! Denn du hast vor deiner Erkrankung das Fundament dafür gelegt, indem du deine Familie liebevoll umsorgt hast.

Ich hoffe, wir werden noch viele Momente wie diese erleben und wünsche auch meiner lieben Freundin Peggy und eurer ganzen Familie alles Glück der Welt!

Deine Anne

Mama und meine Freundin Anne

Kommentar verfassen