KindOmaHand
"Liebe Mama..."

Liebe Mama, danke, dass du für meine Kinder da bist!

Ich gebe es zu, ich bin oft eher traurig, dass meine Mama nicht die Oma sein kann, die ich mir für meine Kinder gewünscht habe und mir nicht mehr die Mama, die ihre Tochter unterstützt. Aber heute hat meine Achtjährige so etwas Schönes gesagt – und ich habe gemerkt, dass meine Mama auch mit ihrer Alzheimer-Erkrankung für die Kinder da sein kann.

Lilli und ihre vergessliche Oma - Kinderbuch über Alzheimer
Kinderbücher, Was die Kinder fragen

Kinderbücher im Check Nr. 3: „Lilli und ihre vergessliche Oma“

Klein und praktisch, dieses Büchlein kann immer mit. Bei meinen Kindern kam es super an, auch weil es konkrete Tipps gibt, was Alzheimer-Patienten helfen kann

Macht des Laechelns
Wie ich helfen kann

Die Macht des Lächelns

Die Alzheimer-Erkrankung hat viel verändert im Leben meiner Mama. Sie hat auch ein besonders feines Gespür für Gefühle und Stimmungen mit sich gebracht. Wenn man das bedenkt, klappt es mit einigen Dingen besser

Als Oma immer kleiner wurde - Kinderbuch Alzheimer
Kinderbücher, Was die Kinder fragen

Kinderbücher im Check: Nr. 2 „Als Oma immer kleiner wurde“

In meiner Reihe "Kinderbücher zu Alzheimer" stelle ich euch hier ein ganz besonderes Buch vor Dieses Buch geht mir nicht mehr aus dem Kopf – und auch nicht mehr aus dem Herzen.

Alzheimer und wir: Erkennst du mich
"Liebe Mama..."

Liebe Mama, erkennst du mich?

Wenn ich mit anderen über deinen Alzheimer spreche, kommt als erste Frage meist: "Erkennt sie dich noch?" oder "Weiß sie noch, wer du bist?" Das scheint ein wichtiger Gradmesser für die Schwere der Erkrankung. Für mich war es nie eine Frage.